Präimplantationsdiagnostik

Mittwoch, 13. Juli 2011 14:00

Der Bundestag hat am 7.7.2011 für eine begrenzte Zulassung der Präimplantationsdiagnostik (PID) gestimmt. Per Gesetz darf nun auch in Deutschland ein Embryo nach künstlicher Befruchtung unter strikten Auflagen untersucht werden. Nach prinzipiell erforderlicher Beratung kann diese Methode dann bei Patientenpaaren zur Anwendung kommen, die eine schwere Erbkrankheit in sich tragen oder eine Fehlgeburt / Totgeburt befürchten müssen. Die Entscheidung darüber obliegt stets als Einzelfall einer dafür eingerichteten Ethikkommission.